2022

30. Juni 2022

Sturmschaden

 

Nach einem kurzen, kräftigen Gewitter wurden wir am Dienstag zu einem umgestürzten Baum in die Wernsteiner Strasse gerufen. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters war klar, dass es ein längerer Einsatz wird. Der Baum lag quer über die Straße und reichte bis zur Oberleitung der ÖBB. Mit Hilfe des SRF der FF Schärding und einem Turmwagen der ÖBB wurde der Baum entfernt. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei der FF Schärding, sowie den Team der ÖBB. Nach über 4 Stunden konnten wir die Straße wieder für den Verkehr freigeben.




14. Juni 2022

Verkehrsunfall

Aus bisher ungeklärten Gründen, kollidierten am 14.06.22 im Kreuzungsbereich Zwickledt 3 Pkw`s. Die verletzten Personen wurden von er Rettung betreut und ins LKH Schärding gebracht. Wir reinigten die Straße und rückten wieder ein 

06. Februar 2022

Sturmschaden

 

Heute um 20:23 Uhr wurden telefonisch zu einem Sturmschaden zwischen Zwickledt und Wernstein alarmiert. Der Baum wurde entfernt und die Straße gesäubert. 




29. Jänner 2022

Sturmschaden

Gestern um 23:47 Uhr wurden wir zu einem Baum über Straße alarmiert. zwischen Wernstein und Sachsenberg sind Aufgrund des starken Windes Bäume umgestürzt. Nach ca. 1 Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

28. Jänner 2022

Brand Landwirtschaftliches Objekt

 

hieß die Alarmierung am 25.01.2022 um 18:05 Uhr. Nach dem Eintreffen am Brandobjekt bekam die Besatzung des TLF den Befehl vom Einsatzleiter der FF Wallensham, sofort unter schwerem Atemschutz die Brandschutzmauer zu kühlen. So konnte ein Übergreifen des Feuers auf die weiteren Gebäudeabschnitte verhindert werden.

Zeitgleich unterstütze die Mannschaft des LF die Wasserversorgung sicherzustellen. Von einem naheliegenden Löschwasserbehälter wurde mit unserer TS angesaugt und mit der Schlauchhaspel vom LF eine Löschwasserleitung zum Brandobjekt gelegt.

Zehn Feuerwehren mit 150 Einsatzkräften bekämpften am 25. Jänner 2022 einen Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in der Ortschaft Atzmanning (Gemeinde Brunnenthal) und konnten dabei rund 550 Schweine retten.

 Noch während der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte wurde die höchste Alarmstufe (3) ausgelöst. Mit 20 Fahrzeugen kämpften die Einsatzkräfte und konnten dabei auch ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile und andere Gebäude verhindern. Die 550 Schweine konnten durch eine gute Belüftungstaktik im Stall verbleiben und gerettet werden. Von drei unterschiedlichen Wasserentnahmestellen wurden über fünf Zubringerleitungen tausende Liter Wasser zur Brandstelle befördert und dort mit elf Strahlrohren effizient eingesetzt. 16 Atemschutzträger wurden im Außen- und Innenangriff eingesetzt. Die Flaschen wurden vor Ort vom Atemschutzfahrzeug wieder befüllt. Gerade das Halten einer Feuermauer gelang in letzter Minute, weshalb nur der von Anfang an betroffene Gebäudeteil abbrannte. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch die Drehleiter der FF Schärding.

Einsatzleiter Martin Hager von der FF Wallensham zieht eine positive Bilanz: „Ein Dank gilt allen eingesetzten Kräften, die mit tollem Einsatz zum Gelingen dieses Einsatzes beigetragen haben!“ Auch Bürgermeister Roland Wohlmuth und die Feuerwehrführungskräfte Alfred Deschberger und Johannes Veroner waren vor Ort und unterstützten die Einsatzleitung. Ebenfalls gute Entscheidungsgrundlage lieferte die Drohne der Polizei. Die Brandursachenermittlung wird durch diese vorgenommen. Während der ganzen Nacht und vermutlich auch am darauffolgenden Vormittag bleibt eine Brandwache vor Ort, welche die immer wieder aufflackernden Glutnester ablöschen wird. 




08. Jänner 2022

Sturmschaden


Wir wurden heute um 15:39 alarmiert um einen umgestürzten Baum auf dem Güterweg Kinham zu beseitigen. 

Wir konnten nach ca. einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.