2020

11. Juli 2020

Überflutung

  
--- Überflutung nach Gewitterfront ---



Nach anhaltenden starken Regen wurden wir telefonisch zu einem Metallbaubetrieb in Wernstein gerufen. Durch die heftigen Regenschauer, wurde das Betriebsgelände überflutet und verschmutzt. Mit unserer Straßenreinigungsanlage am TLF, wurde das Gelände gesäubert. Nach 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


01. Juli 2020

Sturmschaden

  
-- Sturmeinsatz  --


“Baum über Straße“ war heute um 20.02 Uhr das Alarmstichwort, welcher sich auf der L1147 im Bereich des alten Steinbruch befand. Der Baum wurde entfernt und danach konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.


11. Mai 2020

Sturmschaden

  
-- Sturmeinsatz  --

Nach telefonischer Alarmierung, rückten wir heute um ca. 18:57 Uhr mit unserem LF aus, um umgestürzte Bäume von der Straße zu entfernen.


23. Februar 2020

Sturmschaden

  
-- Sturm Yulia  --

Nach telefonischer Alarmierung, rückten wir heute um ca. 23:00 Uhr mit unserem LF aus, um umgestürzte Bäume von der Straße zu entfernen.


10. Februar 2020

Sturmschaden

  
-- Sturm Sabine --

Die erste Alarmierung unserer Feuerwehr erfolgte um ca. 8:50. Mehrere Einsätze auf versperrten Verkehrswegen durch umgestürzte Bäume wurden bis in die Mittagsstunden abgewickelt.


04. Februar 2020

Sturmschaden

  
Auch Sturm "REGINA" ist bei uns nicht spurlos vorbeigezogen!

“Baum über Straße“ war heute um 7:35 das Alarmstichwort, welcher sich auf der L1147 im Bereich des alten Steinbruch befand. Der Baum wurde entfernt und danach konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.


21. Jänner 2020

Öleinsatz

                                                                      

Am 21.01.2020 wurden wir telefonisch zu einem Öl-Einsatz alarmiert.
Aus noch ungeklärter Ursache trat beim befüllen der Tanks ca. 100l Heizöl aus. Davon wurden ca. 80l umgepumpt und der Rest mittels Ölvlies gebunden.
Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz beendet.


19. Jänner 2020

VU Aufräumarbeiten

                                                                      

Die Feuerwehr Wernstein am Inn wurde am 19.01.2020 um 21:36 zu einen Verkehrsunfall im Bereich Dachsengraben gerufen. Aus unbekannter Ursache schleuderte ein Auto in die Leitplanke. Nach dem säubern der Fahrbahn, konnte die Feuerwehr wieder einrücken.


3. Jänner 2020

Personenrettung

Nach dem Einrücken des Verkehrsunfalls wurden wir zu einer Personensuche am Inn gerufen. Glücklicherweise konnte noch während der Anfahrt ins Bootshaus durch die LWZ Entwahrnung gegeben werden und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.

3. Jänner 2020

VU Aufräumarbeiten

Am Freitagabend den 03. Jänner gegen 20:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wernstein zu einer Fahrzeugbergung in den Lindenweg alarmiert. Ein Autofahrer war wahrscheinlich auf Grund von einsetzenden Blitzeis ins Schleudern, prallte dabei in die Böschung und überschlug sich. Auf dem Dach schlitterte er noch einige Meter auf der steilen Straße entlang. Um an die Einsatzstelle zu kommen, musste die Feuerwehr erst Schneeketten an die Reifen montieren. An der Einsatzstelle angekommen wurde das Fahrzeug per Hand wieder auf die Räder gestellt und gegen weiteres wegrutschen gesichert. Der Fahrer der alleine im Auto saß, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder in das Gerätehaus einrücken.

2019

29. November 2019

Verkehrsunfall

mit Eingeklemmter Person                                                 

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Wernstein am Inn und in weiterer Folge die Feuerwehr Brunnenthal am 29. November um 06:43 Uhr alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß von insgesamt vier Fahrzeugen im Gemeindegebiet von Wernstein im Bereich Sachsenberg. Zwei schwer verletzte Personen mussten von den beiden Feuerwehren unter Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes aus den Fahrzeugen befreit werden, eine weitere Person wurde leicht verletzt. Eine Totalsperre der stark befahrenen Straße war erforderlich, die Einsatzkräfte der Feuerwehr errichteten in Kooperation mit den Polizeikräften eine Umleitung ein. In weiterer Folge mussten ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden und die Fahrbahn gereinigt werden. In den Unfall war auch ein Rettungsfahrzeug verwickelt, wo jedoch nur Sachschaden entstand, niemand der 3 Insassen im Rettungsfahrzeug wurde verletzt.

 Das Rote Kreuz war mit drei Fahrzeugen (zusätzlich zu dem in den Unfall verwickelten Fahrzeug) und einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz und lieferte die drei verletzten Personen und jene Person, welche im verunfallten Fahrzeug war ins Krankenhaus.

21. November 2019

Personenrettung


Eine Schülerin der Maria Ward Realschule in Neuhaus wurde am Donnerstag Nachmittag vermisst. Ein darauf alamiertes Großaufgebot an Einsatzkräften suchte nach dem Mädchen. Da die Schule am Inn liegt, wurde auch dieser sowie Teile der Rott mit der Wärmebildkamera abgesucht. Beteiligt waren neben der Wehr aus Neuhaus die österreichischen Kameraden aus Schärding und Wernstein mit ihren Booten. An Land waren zusätzlich zu den freiwilligen Kräften Polizei, Rettungdienst und eine Hundestaffel im Einsatz. DLRG und die Wasserwacht wurden ebenfalls alarmiert und rückten mit mehreren Fahrzeugen und Booten aus. Zwischenzeitlich war auch der Hubschrauber Christophorus Europa 3 an der Suche beteiligt und unterstützte die Einsatzkräfte an Land und im Wasser aus der Luft.

5. November 2019


Verkehrsunfall

mit Eingeklemmter Person   

                                                                                                       

Die Feuerwehr Wernstein wurde mit der Freiwilligen Feuerwehr Schardenberg am 5.11..2019 um 22:06 zu einem Verkehrsunfall auf der Steinbrunner Landesstraße alarmiert.
 Die Aufgaben lagen darin den Brandschutz sicherzustellen und die Unfallstelle abzusichern.

8. September

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

                

Die Feuerwehr Wernstein wurde am 8.9.2019 um 21:03 zu einem Verkehrsunfall auf der Schärdinger Landesstraße alarmiert.
 Die Aufgaben lagen darin die verletzte Person aus dem Pkw zu befreien und anschließend die Unfallstelle aufzuräumen.




6. August 2019

Verkehrsunfall

mit Eingeklemmter Person   

                                                                                                       

Die Feuerwehren Schardenberg und Wernstein am Inn im Bezirk Schärding wurden am Dienstag den 6. August 2019 um 18:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Eisenbirner Landesstraße auf Höhe Lindenberg alarmiert. 


Laut erster Meldung kam der Fahrer, ein 83-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Schärding, der alleinbeteiligt im Auto saß, aus bisher unbekannten Gründen rechts von der Straße ab und prallte in einem angrenzenden Waldstück gegen zwei Bäume. Das Auto drehte sich im Anschluss um 180 Grad und blieb so in der Böschung liegen. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Auto geborgen werden. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Klinikum Passau eingeliefert.


21. Juli 2019

Sturmschaden

Nach telefonischer Alarmierung, rückten wir heute um 18:05 Uhr mit unserem LF aus, um umgestürzte Bäume von der Straße zu entfernen.


7. Juli 2019

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten


Am 07.07.19 um 11:22 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

 Ein Fahrzeug kam von der Straße ab, rutschte gegen einen Strommasten und rammte dabei einen Oberfluhrhydranten. Da es mit dem Hinterrad unglücklich auf dem Hydranten hängen blieb, musste es mittels Manneskraft heruntergehoben werden.


14. Juni 2019

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten


Am 14.06.2019 um 18:02 wurde mittels Brandmeldetaste am Feuerwehrhaus zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Unverzüglich rückte die FF Wernstein am Inn mit TLFA 2000 und LFA zum Einsatzort aus. Am Einsatzort stelle sich folgende Lage: Zwei PKW kollidierten im Kreuzungsbereich Zwickledt. Aufgabe der Feuerwehr war das Absichern der Unfallstelle auf der L506 und das Binden von Betriebsmitteln. Die FF Wernstein am Inn war mit 19 Mann für ca. 2 Stunden im Einsatz.


26. Mai 2019

Verkehrsunfall

mit Eingeklemmter Person   

                                                                                                       

VERKEHRSUNFALL MIT EINGEKLEMMTER PERSON lautete der Alarmtext, mit welchen die FF-Schardenberg und FF-Wernstein am Sonntag den 26. Mai gegen 12:00 Uhr alarmiert wurden. Ein Fahrzeug kam aus noch ungeklärter Ursache von der Schärdinger Landesstraße, Höhe Wibling, ab und überschlug sich im angrenzenden Maisfeld. Der Fahrzeuglenker und die Beifahrerin konnten sich selbst aus dem verunfallten Fahrzeug retten.
Anschließend wurde in Zusammenarbeit mit der FF-Wernstein das Fahrzeug per Hand aufgestellt und mittels Seilwinde an den Straßenrand gezogen. Die herumliegenden Autoteile wurden aufgesammelt. Glücklicherweise liefen keine Betriebsmittel aus.
Der Einsatz konnte gegen 13:00 Uhr wieder beendet werden. 


17. April 2019

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten


Am 17.04.2019 um 21:17 wurden wir nach Sachsenberg zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Unverzüglich rückte die FF Wernstein am Inn mit TLFA 2000 und LFA zum Einsatzort aus. Am Einsatzort stelle sich folgende Lage: Zwei PKW kollidierten im Kreuzungsbereich Sachsenberg. Aufgabe der Feuerwehr war das Absichern der Unfallstelle auf der L506 und das Binden von Betriebsmitteln. Die FF Wernstein am Inn war mit 17 Mann für ca. 1 Stunde im Einsatz.


16. März 2019

Sturmschaden

“Baum über Straße“ war heute um 4:36 das Alarmstichwort, welcher sich auf der L1147 im Bereich des alten Steinbruch befand. Der Baum wurde entfernt und danach konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.


31. Jänner 2019

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten


Am Donnerstag den 31.1. Musste die Feuerwehr Wernstein zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Zwickledt ausrücken.
Glücklicherweise beschränkte sich unsere Arbeit auf Flüssigkeiten zu binden und Aufräumen der Unfallstelle.


18. Jänner 2019

Türöffnung, Person eingeschlossen


War das Einsatzstichwort am 18.01.19 um 11:58.
Unverzüglich rückten wir mit dem KDO und dem TLF aus. Am Einsatzort eingetroffen, stellte sich heraus, dass die Person schon befreit und unverletzt war.


Noch auf dem Weg zurück ins Feuerwehrhaus, erreichte uns ein weiterer Einsatz......... .


18. Jänner 2019

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten


Dort eingetroffen wurde die Einsatzstelle abgesichert , der Verkehr geregelt und auslaufende Betriebsmittel gebunden.

.


13. Jänner 2019

Technischer Einsatz

Freimachen von Verkehrswegen
Heute am 13.01.19 rückten wir um 03:20 zum technischen Einsatz aus, um umgestürzte Bäume die wegen der großen Schneelast auf die Straßen fielen zu entfernen.




2018

23. Oktober 2018

Brand Industrie/Gewerbe

Der Alarm ging Samstagvormittag um kurz vor elf Uhr ein: In einer Tischlerei in Schardenberg (Bezirk Schärding) war Feuer ausgebrochen. Alarmstufe zwei wurde ausgerufen, insgesamt rückten neun Feuerwehren aus dem Umkreis mit 19 Fahrzeugen an. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte von deutschen Kollegen aus dem benachbarten Passau. 

"Als wir am Einsatzort eintrafen, brannte es bereits lichterloh", berichtete Einsatzleiter Gerhard Mayr von der FF Schardenberg am OÖN-Telefon. Die Rauchschwaden waren schon aus weiter Entfernung zu sehen. Mehr als 200 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schardenberg, Freinberg, Haibach bei Schärding, Münzkirchen, Reikersham, Schärding, Wallensham, Wernstein am Inn und Passau bekämpften die Flammen von Innen und Außen. 

Da die Zwischendecke einer Halle in Brand geraten war, musste das Dach geöffnet werden. Auf das lagernde Holz hat das Feuer nicht übergriffen. Ebenso konnten die Feuerwehren verhindern, dass sich der Brand auf weitere Gebäude der Tischlerei ausbreitete. "Den großen Trakt konnten wir schützen", sagte Mayr.
Mittels Wärmebildkamera wurde die Zwischendecke noch nach Glutnestern abgesucht. Die Brandermittlungen zeigten: Der Brand dürfte durch Funkenflug vom Kamin der Heizungsanlage in der Zwischendecke der angeführten Halle ausgebrochen sein.

Arbeiter waren am Samstag nicht in der Tischlerei. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.